Start

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Wiedbachtaler

Hobby-Club Bettgenhausen-Seelbach e.V. 1973

Schön, dass Sie den Weg auf unsere Homepage gefunden haben. Ich hoffe Sie haben ein wenig
Zeit und Lust etwas über unseren Verein aus dem schönen Seelbach zu erfahren.

Wir sind ein Hobby-Club der im Jahre 1973 von ein paar "Fußballverrückten" gegründet wurde.
Am Anfang wurde noch auf dem Rasenplatz oben in der „Kaifhecke“ gespielt, ehe man den
Sportplatz nach Bettgenhausen holte und mit einem Vereinsheim unsere kleine Arena komplettierte.
„Henry-Hütte“ wurde das Vereinsheim getauft, in Anlehnung an unseren 1. Geschäftsführer
Wilfried „Henry“ Holzapfel. Sie dient nicht nur zum Umziehen und Duschen beim Fußball,
sondern ist auch ofmals für Feiern oder Veranstaltungen gebucht. Es ist schon unsere
zweite „Henry-Hütte“, da unsere erste am 08.05.2000 leider durch ein Feuer den Flammen
zum Opfer fiel. In mühevoller Eigenleistung konnten wir als Verein unsere „Henry-Hütte“
wieder aufbauen.

Neben unserer Ersten Fußballmannschaft gibt es auch noch eine Jugendmannschaft und eine Altherrenmannschaft.
Desweiteren hat der WHC, wie wir fast immer genannt werden, eine Schießsportabteilung.
Auf unserer Homepage sind diese einzelnen Abteilungen auch aufgelistet,
hier bekommen sie nähere Informationen wie z.B.: Spielberichte oder auch unter Bilder, Fotos
von den Mannschaften aus den letzten mehr als 35 Jahren.

Sie können sich natürlich auch unsere „Henry-Hütte dort auf Bildern anschauen, oder wie Sie diese
am besten anfahren. Selbstverständlich finden Sie hier auch die Ansprechpartner mit Kontaktdaten
für ihre Anliegen.

Wir hoffen Sie haben ein wenig Zeit für unsere Seite und finden Gefallen an unserem Verein.
Wir sind noch ein „richtiger“ Verein, legen viel Wert auf Kameradschaft, Spaß an den Aktivitäten
und freuen uns auf jeden, der mitmachen möchte.

Freuen würden wir uns auch über Lob, Tadel oder Verbesserungsvorschläge in
unserem Gästebuch.

Für alle Fragen stehen stellvertretend für den Verein folgende Personen immer zur Verfügung.

Julian Redel                             Wilfried Holzapfel
1. Vorsitzender                        1. Geschäftsführer
Schulstraße 26                        Hauptstraße 2
57632 Seelbach                      57632 Bettgenhausen
0163/3385596                         0171/5491083

oder per E-Mail auf unserer Homepage.

Viel Spaß auf der Homepage des Wiedbachtaler Hobby-Club Bettgenhausen-Seelbach

  

Neues aus dem Verein:



Bericht im Bürgerkurier 07.08.2017


SSV Weyerbusch Frauen spielen gegen die AH Bettgenhausen-Seelbach

Veröffentlicht am 7. August 2017 von wwa






BETTGENHAUSEN-SEELBACH – SSV Weyerbusch Frauen und AH Bettgenhausen sowie AH Weyerbusch und Flammersfeld runden das Sportwochenende des WHC Bettgenhausen-Seelbach sportlich ab – Zwei großartigen Turniere von Betriebs- und Hobbymannschaften hatten der Wiedbachtaler Hobby-Club Bettgenhausen-Seelbach am Freitagabend und Samstagnachmittag über die Bühne gebracht. Insgesamt beteiligten sich 15 Mannschaften an diesen zwei Turnieren. Das Freitagsturnier gewann aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen der Sport- und Spiel Verein Grün-Weiss Birnbach, das Samstagsturnier aus der Verbandsgemeinde Flammersfeld die Grashoppers Ahlbach. Diesem Turnier schloss sich in den späten Nachmittagsstunden die traditionelle Begegnung der Frauenmannschaft des SSV Weyerbusch und der Alt Herren des WHC Bettgenhausen-Seelbach an. So ganz ernst durfte man als Fußballfreund diese Begegnung nicht, bei der auch letztlich das Ergebnis nicht besonders wichtig war. Die älteren Männer rackerten sich gegen die jungen Frauen ganz schön ab, schließlich wollten sie ja auch zeigen wie fit sie noch sind. Allerdings hatten sie einen wichtigen Mann auf dem Platz nicht unbedingt auf ihrer Seite. Der war vom Anblick der verstärkt auftretenden Weiblichkeit so verzückt dass er vermutlich mitunter die Männer gänzlich übersah. So endete die reguläre Spielzeit nicht unerwartet unentschieden 3:3. Im entscheidenden Neunmeterschießen versagte mitunter der schrille Ton der Pfeife und hieß es am Ende 6:5 für die SSV Frauen. Die AH Männer nahmen es gelassen und spülten die „bittere“ Niederlage mit kühlem Gerstensaft herunter.

Deutlich ernster verlief dafür die Begegnung am Samstagabend zwischen den Alt Herren des SSV Weyerbusch und der Alt Herren des VfL Flammersfeld. Mit 4:3 gewannen die Alt Herren aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen, die Weyerbuscher. (wwa) Fotos: Wachow

     

     

     

  


 

Rhein-Zeitung 07.08.2017


An Ahlbach führte kein Weg vorbei


Bettgenhausen. Zwei Turniere von Hobbymannschaften standen neben Freundschaftsspielen im Mittelpunkt des traditionellen Sportfestes des Wiedbachtaler Hobby-Clubs Bettgenhausen/Seelbach (WHC). Das erste Treffen der Hobbyfußballer gewann Grün-Weiß Birnbach vor HSV Helmenzen und FC Ariana Flammersfeld. Im zweiten Turnier siegten die Kicker der Grashoppers aus Ahlbach (Foto) vor den AKD Döttesfeld und dem HC Giesenhausen. Die beiden Schiedsrichter der zahlreichen Partien waren Dieter Schnell aus Molzhain und Alexander Kleimann aus Oberlahr. Die Siegerpokale überreichten nach dem Schlusspfiff die WHC-Vorstandsmitglieder Julian Redel, Constantin Redel und Manuel Hickmann. Für musikalische Unterhaltung an den Abenden sorgte DJ Sunrise. atFoto: Heinz-Günter Augst



 

Bericht im Bürgerkurier 06.08.2017




Grashopper Ahlbach gewinnen Betriebs- und Hobbymannschaften Samstagsturnier des WHC Bettgenhausen/Seelbach

Veröffentlicht am 6. August 2017 von wwa

BETTGENHAUSEN/SEELBACH – Grashopper Ahlbach gewinnen Betriebs- und Hobbymannschaften Samstagsturnier des WHC Bettgenhausen/Seelbach – Das Neunmeterschiessen in der Gruppe B zwischen den AKD Döttesfeld und dem FC Fluterschen musste die Entscheidung bringen wer in dieser Gruppe um den Turniersieg mitspielt. Döttesfeld gewann und verlor im Endspiel gegen die Grashoppers Ahlbach mit 3:0. Auch Fluterschen hatte im Spiel um den dritten Platz gegen den HC Giesenhausen das Nachsehe, verlor mit 1:0 und belegte nach den Giesenhausenern den vierten Platz. Acht Mannschaften waren eingeladen und acht Mannschaften traten auch am Samstag an. Gespielt wurde in der Vorrunde in zwei Gruppen. In der Gruppe A der FHC Oberirsen, Grashoppers Ahlbach, Fix Wie Nix Birken-Honigsessen und HC Giesenhausen. In der Gruppe B die AKD Döttesfeld, FFC Hilgenroth, FC Fluterschen und Backhaus Hehl.

In der Vorrunde spielten Oberirsen – Ahlbach 1:2; Döttesfeld – Hilgenroth 1:0; Fix Wie Nix – Giesenhausen 0:0; Fluterschen – Backhaus Hehl 3:0; Oberirsen – Fix Wie Nix 1:1; Döttesfeld – Fluterschen 0:0; Ahlbach – Giesenhausen 1:0; Hilgenroth – Backhaus Hehl 3:0; Ahlbach – Fix Wie Nix 1:1; Hilgenroth – Fluterschen 0:2 und Döttesfeld – Backhaus Hehl 4:0. Im Spiel um Platz drei gewann Giesenhausen mit 1:0 gegen Fluterschen und im Endspiel Ahlbach mit 3:0 gegen Döttesfeld. Nach Ahlbach, Döttesfeld, Giesenhausen und Fluterschen belegten die weiteren Plätze Hilgenroth, Fix Wie Nix, Oberirsen und Backhaus Hehl. (wwa) Fotos: Wachow















     

     

     

     

     


     

     

     

     
























 

Bericht im Bürgerkurier 05.08.2017



Frauenmannschaft FC Biercelona belegt beim Hobbyturnier des WHC Bettgenhausen/Seelbach den fünften Platz – SSV Grün-Weis Birnbach wird Turniersieger

Veröffentlicht am 5. August 2017 von wwa



BETTGENHAUSEN – Frauenmannschaft FC Biercelona belegt beim Hobbyturnier des WHC Bettgenhausen/Seelbach den fünften Platz – SSV Grün-Weis Birnbach wird Turniersieger – Im vorletzten Spiel des Turnieres machte der SSV GW Birnbach mit einem 1:0 Sieg gegen den FHC Wölmersen den Sack zu und holte sich die drei Punkte zum Turniersieg. Gut gegen die Mitkonkurrenten hatte die reine Frauenmannschaf FC Biercelona gespielt und auch zwei Begegnungen gewonnen. Gegen die Betriebsmannschaft Bellersheim und die FSG Hasselbach/Werkhausen. Damit belegte sie Platz fünf vor der FSG Hasselbach/Werkhausen und der Firma Bellersheim. Platz vier ging an den FHC Wölmersen, Platz drei an den FC Ariana Flammersfeld, Platz zwei an den HSV Helmenzen. Im letzten Spiel des Tages hatte der HSV Helmenzen noch die Möglichkeit mit einem 2:0 gegen Flammersfeld die Birnbacher um den Turniersieg zu bringen. Doch die Flammersfelder gingen mit 2:0 in Führung bevor Helmenzen der Anschlusstreffer begann und kurz vor Schluss ein umstrittener Neunmeter den Ausgleich, damit für Helmenzen den zweiten Platz brachte und Ariana auf Platz drei rückte.

Die Spielergebnisse: Biercelona – Helmenzen 1:3; Birnbach – Flammersfeld 0:0; Hasselbach – Wölmersen 0:1; Bellersheim – Biercelona 0:1; Helmenzen – Birnbach 0:0; Flammersfeld – Hasselbach 0:1; Wölmersen – Bellersheim 0:0; Biercelona – Birnbach 0:3; Hasselbach – Helmenzen 0:1; Bellersheim – Flammersfeld 0:3; Wölmersen – Biercelona 3:0; Birnbach – Hasselbach 2:1; Helmenzen – Bellersheim 0:0; Flammersfeld – Wölmersen 0:0; Biercelona – Hasselbach 1:0; Bellersheim – Birnbach 0:0; Wölmersen – Helmenzen 0:0; Flammersfeld – Biercelona 1:0; Hasselbach – Bellersheim 1:1; Birnbach – Wölmersen 1:0; Helmenzen – Flammersfeld 2:2.

Zu später Stunde nahmen die Turnierteilnehmer Urkunden, Preise und Pokale aus den Händen der Gebrüder Julian und Constantin Redel und Manuel Hickmann entgegen. (wwa) Fotos: Wachow















     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     








 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL