Wiedbachtaler Hobbyclub e.V.

Alte Herren Flammersfeld/Weyerbusch gewinnen Alt-Herrenturnier des WHC Bettgenhausen/Seelbach

Veröffentlicht am 5. August 2013 von wwa



BETTGENHAUSEN – Zum Abschluss der WHC Sportwoche zeigten die Alten Herren dass sie das runde Leder noch treten können. – Nach den Freitags- und Samstagsturnieren der Hobby- und Betriebsmannschaften setzten sich am Samstag in den Abendstunden die Alt-Herren in Szene. Zuvor hatten die „Traditionsmannschaften“ Mollys Reifenstübchen und die Motorradfreunde sich auf dem Platz dem Fußballspiel hingegeben. In der Nachmittagssonne siegten die Mannen aus Giershausen mit 4:1. Die Damen des SSV Weyerbusch traten anschließend gegen die Alt-Herren des WHC an. Die etwas betagteren Männer strengten sich mächtig an. Ansonsten Kavaliere gegenüber den Frauen, zeigten sie bei den jungen Damen dass sie nicht gewillt waren zu verlieren. Viel Schweiß kostete der Sieg den sie über die SSV Frauen mit 9:6 einfuhren. Tänzerisch lockerten die jungen Mädchen des SV Maulsbach den Fußball betonten Nachmittag auf und ernteten viel Beifall.



Im Alt-Herren Turnier standen die Mannschaften aus Neitersen, Epgert, Ahlbach und der Spielgemeinschaft aus Flammersfeld und Weyerbusch. Die Alten Herren gaben alles, mitunter etwas zuviel. Der Kampf um jeden Ball und der feste Wille jede Begegnung und das Turnier gewinnen zu wollen war deutlich zu sehen. Das Schicksal wollte es dass im letzten Spiel des Tages sich ein Neiterser Spieler so schwer verletzte dass der Rettungsdienst ihn ins Krankenhaus bringen mußte. Neitersen gewann sein Spiel gegen Epgert mit 3:1. Flammersfeld/Weyerbusch gewann gegen die Grashopper ebenfalls mit 3:1. Auch die nächste Begegnung gewannen die Flammersfeld/Weyerbuscher mit 5:1 gegen Epgert. Die Grashoppers unterlagen Neitersen mit 0:1. Die beiden letzten Begegunungen des Tages Grashoppers gegen Epgert und Flammersfeld/Weyerbusch gegen Neitersen endeten jeweils mit 1:1. Somit gewann Flammersfeld/Weyerbusch vor Neitersen, Epgert und Ahlbach. (wwa) Fotos: Wachow

  

Sieger Spielgemeinschaft Flammersfeld/Weyerbusch

                 

 

Wiedbachtaler-Hobby-Club Bettgenhausen-Seelbach

Saison 2012

 
- Spielberichtsbogen -


Spiel des WHC gegen Wölmersen

 

in         Bettgenhausen                                                      Datum:   10.09.2012

 

Endergebnis:    WHC – Wölmersen                      19:7

 

Spielerkader:    Name/ (Anzahl der Tore)

 

1. Fiedler, Leon                    (  0   )   2. Pinger, Justin                   (   0   )

3. Birkenbeul, Sascha          (  3   )   4. Hartmann, Manuel          (   3   )

5. Brune, Thomas „Horst“  (  5   )   6. Gäfgen, Nils                     (   2   )

7. E, Silas                               (  4   )   8. Hickmann, Manuel          (   1   )

9. Heuten, Lara                    (   0   )  10. Redel, Julian                  (  1   )

 

Torfolge:

1:0 Nils   2:0 Manuel   3:0 Thomas   4:0 Manuel   5:0 Thomas   6:0 Julian   6:1

7:1 Manuel   8:1 Sascha   8:2   9:2 Silas   10:2 Silas   10:3   10:4   11:4 Thomas

12:4 Higges   13:4 Sascha   14:4 Sascha   15:4 Nils   16:4 Silas   16:5   16:6   17:6 Silas

17:7   18:7 Thomas   19:7 Thomas


Spielinfo:

Na das war doch mal ein eindeutiges Ergebnis. Mit 19:7 schickten wir die Mannschaft aus Wölmersen wieder nach Hause. In einem sehr fair geführtem Spiel konnten wir schon sehr früh zeigen wer Herr im Hause ist. Überragender Spieler war heute Silas, der mit seinen Gegenspielern machen konnte was er wollte.

 

Spielberichtsbogen wurde ausgefüllt von:   Julian / Tabea


 
 

 

Östra Niederölfen gewinnt Samstagsturnier in Bettgenhausen-Seelbach

Veröffentlicht am 5. August 2013 von wwa




BETTGENHAUSEN – Östra Niederölfen gewinnt Samstagsturnier in Bettgenhausen-Seelbach – Die Hitze brütete über dem Sportplatz an der Henry-Hütte in Bettgenhausen als das zweite Hobbyturnier der Sportwoche zum 40jährigen Jubiläum des WHC Bettgenhausen-Seelbach an den Start ging. Sechs Mannschaften hatten sich angemeldet und sieben gingen in das Turnier. Auch eine Seltenheit dass zum Fußballhobbyturnier nicht abgesagt wird sondern noch eine Mannschaft nachmeldet. Gemeldet hatten sich die Östra Niederölfen, der Schützenverein Orfgen, der HC Giesenhausen, der FC Fluterschen und der FHC Wölmersen und der HC Gefrierhäuschen Reiferscheid. Als Nachmelder kam noch das Team Gansauer hinzu. In zwei Gruppen wurden die Vorrunden ausgetragen und je nach Platzierung ging es in die Spiele um die Plätze. In der Gruppe eins standen Östra, Orfgen und Giesenhausen, in der Gruppe zwei Fluterschen, Wölmersen, Reiferscheid und Gansauer. Reiferscheid kam auf Platz sieben, Giesenhausen auf Platz 6, Gansauer auf Platz fünf.  Platz vier belegte Orfgen, drei Wölmersen, zwei Fluterschen und das Samstagsturnier gewann die Östra Niedeölfen.  (wwa) Fotos: Wachow/Daun(7)


   

    


 


Wiedbachtaler-Hobby-Club Bettgenhausen-Seelbach

Saison 2012


- Spielberichtsbogen -


Spiel des WHC`s heute gegen: Giesenhausen

 

in Giesenhausen                               Datum: 03.09.2012

 

Endergebnis:    WHC - Giesenhausen   4 : 6

 

Spielerkader:    Name/ (Anzahl der Tore)

 

1. Leon Fiedler  ( 0 )             2. Patrick Hähn  ( 0 )

3. Justin Pinger  ( 0 )            4. Jonas Meier  ( 0 )

5. David Hartmann  ( 2 )      6. Nils Gäfgen  ( 1 )

7. Jonathan Jäger  ( 1 )        8. Manuel Hickmann  ( 0  )

 

Torfolge:        0:1       0:2       1:2 Nils           1:3       2:3 David       2:4

                        2:5       3:5 Jonathan             3:6       4:6 David


Kurzer Spielbericht:

 

Vor sieben Wochen fand in Giesenhausen das Regen- und Matschturnier statt, doch der Rasen hatte sich wieder gut erholt. Zuerst ging Giesenhausen mit 2 Toren in Führung, dann konnte Nils den ersten Treffer für sich/uns verbuchen. Doch die Gegner zogen nach und machten das 3:1, danach konnten wir durch David auf 3:2 erhöhen. Doch dann hatte die routinierte Truppe von Giesenhausen den Sack zugemacht und haben noch 2 Treffer ins Eckige gesetzt zum 5:2. Mister „Chancentod“ Joni war zu Gast im Kader und erzielte sogar das 5:3 Tor für uns. Immer wenn wir näher an den Ausgleich kamen, erhöhten die Gegner das Torverhältnis, in dem Falle zum 6:3. David konnte noch zum Schluß eine kleine Korrektur vornehmen zum 6:4. Wir haben leider viele Großchancen nicht verwerten können. Die Leistungsbereitschaft (nicht bei allen) stimmte aber.

 

Spielberichtsbogen wurde ausgefüllt von: Nadine/Higges

 


Seite 16 von 29