Wiedbachtaler Hobbyclub e.V.

Flutlichtcup und Gummiball-Fun-Cup des WHC Bettgenhausen

Veröffentlicht am 16. September 2013 von wwa



BETTGENHAUSEN – Flutlichtcup und Gummiball-Fun-Cup des WHC startet in die dritte Runde – Die Tage werden kürzer, die Abende kühler, die Outdoor-Hobbysaison geht langsam zu Ende. Der perfekte Zeitpunkt, um das letzte Outdoor-Hobbyturnier der Saison 2013 anzupfeifen. Am kommenden Samstag, 21. September, findet in der Henry-Hütten-Arena in Bettgenhausen die dritte Auflage des Flutlichtcups statt. In zwei Dreiergruppen treten die Mannschaften gegeneinander an. Gespielt wird um den schönen Wanderpokal in Form eines Flutlichtmastes, den im vergangenen Jahr die Mannschaft des Team Gansauer gewann. In der Gruppe A treten die Mannschaften des Team Gansauer, der FHC Hilgenroth und die AKD Döttesfeld gegeneinander an. In der Gruppe B duellieren sich die Mannschaften des FHC Wölmersen, des FC Gefrierhäußchen Reiferscheid und des gastgebenden WHC Bettgenhausen-Seelbach. Anstoß für den Flutlichtcup ist um 19:00Uhr. Im Vorprogramm findet wieder der Gummiball-Fun-Cup statt. Hier kommt es zu einer bemerkenswerten Paarung. Der Sieger der ersten Auflage, die Selbsthilfegruppe H.P. trifft auf den Vorjahressieger, die Mannschaft der Dorfgemeinschaft Breibach. Spannung und Spaß ist hierbei garantiert. Anstoß für den Gummiball-Fun-Cup ist um 17:30 Uhr. Für Interessierte besteht die Möglichkeit mit einem Lasergewehr die persönliche Treffsicherheit unter Beweis zu stellen.


 
 

 

Traditionelles Alt Herren Turnier in Birnbach

Veröffentlicht am 3. September 2013 von wwa




BIRNBACH – SSV Grün-Weiss Birnbach holt sich Turniersieg im AH Traditionsturnier – Das Ding brachten die Birnbacher am Montagabend locker nach Hause. Sie gewannen beide Spiele gegen die FSG Hasselbach/Werkhausen und den WHC Bettgenhausen/Seelbach. Den WHC Bettgenhausen/Seelbach schlugen sie mit 9:0 und die FSG Hasselbach/Werkhausen mit 6:2 Toren. Allerdings muß man erwähnen dass der WHC die durchschnittlich älteste Mannschaft stellt und die FSG Hasselbach/Werkhausen gerade so die Mannschaft zusammenbekam und nur einen Auswechselspieler zur Verfügung hatte. Die FSG Hasselbach/Werkhausen schaffte es dennoch im zweiten Spiel den WHC, nach anfänglich ausgeglichenem Spiel mit 8:2 zu besiegen. Hervorzuheben war bei allen drei Spielen die sehr gute Fairness. Zum Abschluss des Turnieres saßen die Spieler, wie es ebenfalls Tradition ist, in gemütlicher Runde zusammen, tranken ihr Bierchen und ließen sich die köstlichen Würstchen und Salate schmecken. Ein Saisonabschluss der Spaß macht und Vorbildcharakter hat. (wwa) Fotos: Wachow

     

     

     

     

     

 
 

Wiedbachtaler-Hobbyclubgewinnt Hobby-Mannschafts-Pokalschießen in Maulsbach

Veröffentlicht am 2. September 2013 von wwa


MAULSBACH – Hobby-Mannschafts-Pokalschießen im Schützenhaus Maulsbach – Wiedbachtaler-Hobbyclub und Dorfgemeinschaft Rettersen vorne,  „Hütte Fiersbach stärkste Gruppe – Am frühen Morgen fiel der Startschuss zum Pokalschießen für Vereine, Firmen und Clubs, die nicht dem Schießsport nachgehen. Wieder einmal nutzten sehr viele die Gelegenheit bei einem reichhaltigen Frühstück oder auch anderen kulinarischen Genüssen in geselliger Runde und lockerer Atmosphäre einen schönen Tag zu verbringen. Auch für die Kinder wurde wieder ein Buntes Programm rund ums Schießen geboten. Zum Hobby-Mannschafts-Pokalschießen meldeten sich 22 Mannschaften zu je fünf Personen an, um die begehrten Pokale zu erringen. Mit 15 Teilnehmern war die Gruppe von „Hütte Fiersbach“  am stärksten vertreten und erhielt somit das „Pittermännchen“ für die größte Gruppe.

Nach der Auswertung bedankte sich der zweite Vorsitzende Frank Heuten in einer kurzen Ansprache bei den Teilnehmern und begann mit der lang ersehnten Preisverleihung. In der Damenklasse Mannschaft gewannen die Wiedbachtaler mit der dritten und vierten Mannschaft den ersten und zweiten Platz mit 271 und 259 von 300 möglichen Ringen. Den dritten Platz erreichte in diesem Jahr mit ebenfalls 259 Ringen aber weniger 10nern die Mannschaft der SPD. In der Damen Einzelwertung wurde es sehr knapp mit 90 von 100 möglichen Ringen ging Rang drei an Angelika Daun und Platz zwei mit 91 Ringen an Tanja Schuh. Den ersten Platz sicherte sich Simone Sanner mit ebenfalls 91 Ringen. Bei den Herren ging Platz eins an die Mannschaft der Dorfgemeinschaft Rettersen `Ü 50` mit 262 Ringen. Der zweite Platz ging an die Hütte Fiersbach1 mit 260 Ringen. Dritter wurde mit 259 erzielten Ringen von 300 möglichen die Mannschaft des WHC 1. In der Herren Einzelwertung lagen erstmals die besten drei Schützen Ring gleich mit 90 von 100 Ringen. Hier setzte sich Heinz Werkhausen, vor Horst-Dieter Geyer und Daniel Heidelbach mit einer höheren Anzahl an Zehnern durch. Im Programm war auch das Teilerschießen mit dem KK-Gewehr auf 100 Meter, bei dem es schöne Sachpreise zu gewinnen gab. Dazu begrüßte der Schützenverein 29 Teilnehmer. Hierbei setzte sich Rita Lichtenthäler mit einem Teiler von 91,7 durch, gefolgt von Coskun Ender  mit einem 284,4 er Teiler und Uli Adams mit einem Teiler von 340,5. (STK)



 

 


Seite 16 von 21