Anmeldung  

   

Berichte in Zeitungen




Grashopper Ahlbach gewinnen Betriebs- und Hobbymannschaften Samstagsturnier des WHC Bettgenhausen/Seelbach

Veröffentlicht am 6. August 2017 von wwa

BETTGENHAUSEN/SEELBACH – Grashopper Ahlbach gewinnen Betriebs- und Hobbymannschaften Samstagsturnier des WHC Bettgenhausen/Seelbach – Das Neunmeterschiessen in der Gruppe B zwischen den AKD Döttesfeld und dem FC Fluterschen musste die Entscheidung bringen wer in dieser Gruppe um den Turniersieg mitspielt. Döttesfeld gewann und verlor im Endspiel gegen die Grashoppers Ahlbach mit 3:0. Auch Fluterschen hatte im Spiel um den dritten Platz gegen den HC Giesenhausen das Nachsehe, verlor mit 1:0 und belegte nach den Giesenhausenern den vierten Platz. Acht Mannschaften waren eingeladen und acht Mannschaften traten auch am Samstag an. Gespielt wurde in der Vorrunde in zwei Gruppen. In der Gruppe A der FHC Oberirsen, Grashoppers Ahlbach, Fix Wie Nix Birken-Honigsessen und HC Giesenhausen. In der Gruppe B die AKD Döttesfeld, FFC Hilgenroth, FC Fluterschen und Backhaus Hehl.

In der Vorrunde spielten Oberirsen – Ahlbach 1:2; Döttesfeld – Hilgenroth 1:0; Fix Wie Nix – Giesenhausen 0:0; Fluterschen – Backhaus Hehl 3:0; Oberirsen – Fix Wie Nix 1:1; Döttesfeld – Fluterschen 0:0; Ahlbach – Giesenhausen 1:0; Hilgenroth – Backhaus Hehl 3:0; Ahlbach – Fix Wie Nix 1:1; Hilgenroth – Fluterschen 0:2 und Döttesfeld – Backhaus Hehl 4:0. Im Spiel um Platz drei gewann Giesenhausen mit 1:0 gegen Fluterschen und im Endspiel Ahlbach mit 3:0 gegen Döttesfeld. Nach Ahlbach, Döttesfeld, Giesenhausen und Fluterschen belegten die weiteren Plätze Hilgenroth, Fix Wie Nix, Oberirsen und Backhaus Hehl. (wwa) Fotos: Wachow















     

     

     

     

     


     

     

     

     


























Frauenmannschaft FC Biercelona belegt beim Hobbyturnier des WHC Bettgenhausen/Seelbach den fünften Platz – SSV Grün-Weis Birnbach wird Turniersieger

Veröffentlicht am 5. August 2017 von wwa



BETTGENHAUSEN – Frauenmannschaft FC Biercelona belegt beim Hobbyturnier des WHC Bettgenhausen/Seelbach den fünften Platz – SSV Grün-Weis Birnbach wird Turniersieger – Im vorletzten Spiel des Turnieres machte der SSV GW Birnbach mit einem 1:0 Sieg gegen den FHC Wölmersen den Sack zu und holte sich die drei Punkte zum Turniersieg. Gut gegen die Mitkonkurrenten hatte die reine Frauenmannschaf FC Biercelona gespielt und auch zwei Begegnungen gewonnen. Gegen die Betriebsmannschaft Bellersheim und die FSG Hasselbach/Werkhausen. Damit belegte sie Platz fünf vor der FSG Hasselbach/Werkhausen und der Firma Bellersheim. Platz vier ging an den FHC Wölmersen, Platz drei an den FC Ariana Flammersfeld, Platz zwei an den HSV Helmenzen. Im letzten Spiel des Tages hatte der HSV Helmenzen noch die Möglichkeit mit einem 2:0 gegen Flammersfeld die Birnbacher um den Turniersieg zu bringen. Doch die Flammersfelder gingen mit 2:0 in Führung bevor Helmenzen der Anschlusstreffer begann und kurz vor Schluss ein umstrittener Neunmeter den Ausgleich, damit für Helmenzen den zweiten Platz brachte und Ariana auf Platz drei rückte.

Die Spielergebnisse: Biercelona – Helmenzen 1:3; Birnbach – Flammersfeld 0:0; Hasselbach – Wölmersen 0:1; Bellersheim – Biercelona 0:1; Helmenzen – Birnbach 0:0; Flammersfeld – Hasselbach 0:1; Wölmersen – Bellersheim 0:0; Biercelona – Birnbach 0:3; Hasselbach – Helmenzen 0:1; Bellersheim – Flammersfeld 0:3; Wölmersen – Biercelona 3:0; Birnbach – Hasselbach 2:1; Helmenzen – Bellersheim 0:0; Flammersfeld – Wölmersen 0:0; Biercelona – Hasselbach 1:0; Bellersheim – Birnbach 0:0; Wölmersen – Helmenzen 0:0; Flammersfeld – Biercelona 1:0; Hasselbach – Bellersheim 1:1; Birnbach – Wölmersen 1:0; Helmenzen – Flammersfeld 2:2.

Zu später Stunde nahmen die Turnierteilnehmer Urkunden, Preise und Pokale aus den Händen der Gebrüder Julian und Constantin Redel und Manuel Hickmann entgegen. (wwa) Fotos: Wachow















     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     










Drunken Raptorz gewinnen auch Weyerbuscher Hobbyturnier

Veröffentlicht am 6. Juni 2017 von wwa

WEYERBUSCH – Drunken Raptorz gewinnen auch Weyerbuscher Hobbyturnier – Der Pfingstsonntag war in Weyerbusch auf dem Sportplatz des SSV Weyerbusch mit spannenden Spielen des Hobbyturnier des SSV Weyerbusch erfüllt. Zehn Hobbyfußballmannschaften spielten in zwei Gruppe um den Einzug in die Finalspiele. In der Gruppe 1 spielten der FHC Oberirsen, FHC Hilgenroth, Grün-Weiss Birnbach, Drunken Raptorz und der FHC Wölmersen. In der Gruppe 2 waren es der WHC Bettgenhausen-Seelbach, BKT Schick Haustechnik, FSG Hasselbach-Werkhausen, Backhaus Hehl und HSV Helmenzen. Die Gruppenspiele wurden auf den Kleinspielfeldern parallel ausgetragen. In der Gruppe 1 spielten: Oberirsen – Hilgenroth 2:1, Birnbach – Drunken Raptorz 1:4, Wölmersen – Oberirsen 4:0, Hilgenroth – Birnbach 1:1, Raptorz – Wölmersen 2:1, Oberirsen – Birnbach 2:1, Hilgenroth – Raptorz 0:4, Birnbach – Wölmersen 0:1, Raptorz – Oberirsen 2:1 und Hilgenroth – Wölmersen 1:3. Damit belegte Drunken Raptorz mit 12 Punkten und 12:3 Toren in der Gruppe Platz 1, Wölmersen mit neun Punkten und 9:3 Toren Platz 2. Die weiteren Plätze belegten Oberirsen, Birnbach und Hilgenroth.

In der Gruppe 2 spielten: Bettgenhausen – Schick 0:1, Hasselbach – Hehl 5:0, Helmenzen – Bettgenhausen 1:2, Schick – Hasselbach 3:0, Hehl – Helmenzen 2:2, Bettgenhausen – Hasselbach 1:0, Schick – Hehl 9:1, Hasselbach – Helmenzen 1:1, Hehl – Bettgenhausen 0:3 und Schick – Helmenzen. Gruppensieger wurde Schick mit 12 Punkten und 17:1 Toren vor Bettgenhausen mit neun Punkten und 6:2 Toren. Auf die Plätze kamen Hasselbach, Helmenzen und Hehl. Im Spiel um Platz drei gewann Bettgenhausen-Seelbach nach Neunmeterschiessen mit 2:3 gegen den FHC Wölmersen. Die normale Spielzeit endete mit 0:0. Auch das Endspiel wurde erst mit den Neunmeterschiessen entschieden. Die normale Spielzeit zwischen Drunken Raptorz und Schick Haustechnik endete 2:2. (wwa)

WHC gewinnt in Döttesfeld

Veröffentlicht am 28. November 2016 von wwa

BETTGENHAUSEN/DÖTTESFELD – Wiedbachtaler Hobby-Club siegte beim Hobbyschießen in Döttesfeld – Der Wiedbachtaler Hobby-Club nahm auch in diesem Jahr wieder am Firmen- und Vereinspokalschießen beim Kleinkaliber Schützenverein Döttesfeld teil. Elf Mannschaften waren insgesamt am Start. Um 19:00 Uhr dann bei der Siegerehrung große Freude. Der 1. Platz mit 513 Ringen ging an den WHC vor der Reservistenkameradschaft Dreisbacherland mit 476 und den Hellis Querschlägern mit 456. Auch stellte man mit Ralf Kross mit 91 Ringen von 100 möglichen den besten Einzelschützen. Es schossen für den WHC: Pascal Hänel, Mario Geyer, Horst-Dieter Geyer, Ralf Kross, Wilfried Holzapfel, Egon Fetthauer, Jürgen Pankiewicz und Herbert Greim. ((wiho) (Vereinsbericht)