Berichte in Zeitungen


Grashoppers Ahlbach gewinnen Alt Herren Turnier

Veröffentlicht am 2. August 2015 von wwa


BETTGENHAUSEN – Grashoppers Ahlbach gewinnen Alt Herren Turnier des WHC Bettgenhausen-Seelbach – Im Vorfeld des Altherrenturniers hatten bereits zwei Turniere mit Hobby- und Betriebsmannschaften stattgefunden. Am Freitag gewann die Betriebsmannschaft Bellersheim und am Samstag die Mannschaft des HC Giesenhausen. Während die Spiele am Samstag zwar Zweikampf betont abliefen, waren die am Freitag mitunter von einer unnötigen Härte geprägt. Da sah sich Stadionsprecher Henry sogar gezwungen, darauf hinzuweisen, dass es sich um Freundschaftsspiele handelte und die Spieler gesund den Platz verlassen und an ihrer Arbeitsstelle erscheinen sollten. Ganz anders ging es bei der Begegnung im Einlagespiel zwischen den Frauen des SSV Weyerbusch und der Alt Herren des WHC Bettgenhausen zu. Die Begegnung gewannen die Weyerbuscher Frauen mit 6:3. Den größten Anteil an diesem Sieg hatte allerdings ihr männlicher Torhüter. Der hielt das Tor bis kurz vor Ende des Spiels sauber und brachte die ständig angreifenden Alt Herren schier zur Verzweiflung. Drei Treffer konnte er allerdings nicht verhindern.


Zum Altherren Turnier hatten sich vier Mannschaften gemeldet, jedoch sagten Epgert/Obersteinebach und Neitersen ab. Flammersfeld und Grashoppers Ahlbach traten an und Limbach Löhe sprang kurzfristig ein. Im ersten Spiel verlor Flammersfeld gegen Ahlbach mit 1:3. Gegen Löhe gewannen die Ahlbacher mit 1:0 und Flammersfeld gewann gegen Löhe mit 3:1. Somit hatte Ahlbach mit sechs Punkten vor Flammersfeld mit drei Punkten und Löhe mit null Punkten das Turnier gewonnen. (wwa) Fotos: Wachow

     

     

     

     

     

     

  


HC Giesenhausen gewinnt in Bettgenhausen-Seelbach Hobbyturnier

Veröffentlicht am 2. August 2015 von wwa


BETTGENHAUSEN – HC Giesenhausen gewinnt Samstagsturnier der Hobbymannschaften des WHC Bettgenhausen-Seelbach – Im Endspiel des Tages gewann der HC Giesenhausen gegen die Kickers 14 mit 1:0. Zuvor hatte der FC Fluterschen gegen die Grashoppers Ahlbach nach regulärer Spielzeit, Verlängerung und Neunmeterschießen mit 4:3 den dritten Platz belegt. Angetreten waren acht Mannschaften die in zwei Gruppen um den Einzug in die Endrunde spielten. In der Gruppe 1 spielten die Kickers 14, Grashoppers Ahlbach, FHC Wölmersen und Fix Wie Nix. In der zweiten Gruppe standen der FHC Oberirsen, FC Fluterschen, FHC Linkenbach und HC Giesenhausen.


In der Gruppe eins spielten Kickers 14 gegen Grashoppers Ahlbach 3:2; FHC Wölmersen gegen Fix Wie Nix 4:0; Kickers 14 gegen FHC Wölmersen 4:1; Ahlbach gegen Fix Wie Nix 4:0; Ahlbach gegen Wölmersen 1:0 und kickers gegen Fix Wie Nix 5:0. Gruppensieger wurden Kickers 14 und Zweiter Grashoppers Ahlbach.

In Gruppe zwei spielten der FHC Oberirsen gegen den FC Fluterschen 1:2: FHC Linkenbach gegen HC Giesenhausen 1:0; Oberirsen gegen Linkenbach 0:0; Fluterschen gegen Giesenhausen 1:2; Fluterschen gegen Linkenbach 2:1 und Oberirsen gegen Giesenhausen 0:2. Gruppensieger wurde Giesenhausen vor dem Zweitplatzierten Fluterschen.

Das Turnier gewann der HC Giesenhausen vor Kickers 14, FC Fluterschen und Grashoppers Ahlbach auf Platz vier. Die Plätze fünf bis acht belegten der FHC Linkenbach, FHC Wölmersen, FHC Oberirsen und Fix Wie Nix. (wwa) Fotos: Wachow

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     



FHC Wölmersen gewinnt Birnbacher Hobbymannschaftenturnier


Veröffentlicht am 8. Juli 2015 von wwa

BIRNBACH – FHC Wölmersen gewinnt Birnbacher Hobbymannschaftenturnier – An zwei Tagen spielten in zwei Gruppen jeweils fünf Hobbyfußballmannschaften um die Qualifizierung für die beiden Endspiele. In der Gruppe eins platzierten sich der FHC Wölmersen mit 12 Punkten und 13:3 Toren auf den ersten Platz der Gruppe ein. Auf Platz zwei setzte sich der WHC Bettgenhausen/Seelbach mit fünf Punkten und 9:5 Toren. Auf Platz drei der HSV Helmenzen ebenfalls mit fünf Punkten aber mit 4:4 Toren. Das Spiel um den dritten Platz in der Gesamtwertung bestritt allerdings der HSV Helmenzen da der WHC Bettgenhausen/Seelbach verzichtete. Den vierten Platz in der Gruppe eins belegte der FFC Hilgenroth mit drei Punkten und 5:15 Toren. Platz fünf ging an den FHC Gefrierhaus Reiferscheid mit zwei Punkten und 3:7 Toren.


Am zweiten Spieltag zeigte die Birnbacher Jugend ihr Können am runden Leder. In der zweiten Vorrundengruppe gewannen die Freesteyle Kickers mit 12 Punkten und 18:3 Toren den Gruppensieg. Platz zwei ging an die FSG Hasselbach/Werkhausen mit neun Punkten und 15:3 Toren. Den Platz drei belegte Bosshaft FC mit sechs Punkten und 6:13 Toren, Platz vier das Team Gansauer mit einem Punkt und 5:9 Toren, Platz fünf an den FHC Oberirsen mit einem Punkt und 4:20 Toren.

Vor den beiden Endspielen gab es ein Einlagespiel der Betriebsmannschaft Malerbetrieb Weller gegen die Junge Union Altenkirchen/ Flammersfeld. Das Treffen endete 21:2. Im Spiel um Platz drei siegte die FSG Hasselbach/Werkhausen gegen den HSV Helmenzen mit 5:3. Das Endspiel gewann der FHC Wölmersen gegen die Freestyle Kickers mit 8:2. (wwa) Fotos: Privat


     


     


     


  


Bello hält für Bellersheim – Betriebsmannschaft Bellersheim gewinnt Freitagsturnier in Bettgenhausen

Veröffentlicht am 2. August 2015 von wwa



BETTGENHAUSEN – Bellersheim gewinnt Turnier der Hobby- und Betriebsmannschaften des WHC Bettgenhausen-Seelbach – Das Endspiel im Hobby- und Betriebsmannschaftenturnier des WHC Bettgenhausen-Seelbach gewann die Betriebsmannschaft der Firma Bellersheim aus Neitersen



gegen den FFC Hilgenroth. Im Spiel um den dritten Platz behielt mit einem 3:0 Erfolg der HC Gefrierhäuschen Reiferscheid gegen Refuge(e) Altenkirchen die Oberhand. In zwei Gruppen spielten acht Mannschaften um die Gruppensiege und Pokalgewinn. In der Gruppe 1 setzte sich die Firma Bellersheim gegen den HC Gefrierhäuschen Reiferscheid, Junge Union Altenkirchen und Grün-Weiss Birnbach durch. In der Gruppe 2 gewann der FFC Hilgenroth vor Refuge(e) Altenkirchen, Ambosskickers Döttesfeld und Ariane Altenkirchen. Das Endspiel gewann die Mannschft Bellersheim mit 2:0 gegen den FFC Hilgenroth. (wwa) Fotos: Wachow