Drucken
Hauptkategorie: News
Zugriffe: 178


Frauenmannschaft FC Biercelona belegt beim Hobbyturnier des WHC Bettgenhausen/Seelbach den fünften Platz – SSV Grün-Weis Birnbach wird Turniersieger

Veröffentlicht am 5. August 2017 von wwa



BETTGENHAUSEN – Frauenmannschaft FC Biercelona belegt beim Hobbyturnier des WHC Bettgenhausen/Seelbach den fünften Platz – SSV Grün-Weis Birnbach wird Turniersieger – Im vorletzten Spiel des Turnieres machte der SSV GW Birnbach mit einem 1:0 Sieg gegen den FHC Wölmersen den Sack zu und holte sich die drei Punkte zum Turniersieg. Gut gegen die Mitkonkurrenten hatte die reine Frauenmannschaf FC Biercelona gespielt und auch zwei Begegnungen gewonnen. Gegen die Betriebsmannschaft Bellersheim und die FSG Hasselbach/Werkhausen. Damit belegte sie Platz fünf vor der FSG Hasselbach/Werkhausen und der Firma Bellersheim. Platz vier ging an den FHC Wölmersen, Platz drei an den FC Ariana Flammersfeld, Platz zwei an den HSV Helmenzen. Im letzten Spiel des Tages hatte der HSV Helmenzen noch die Möglichkeit mit einem 2:0 gegen Flammersfeld die Birnbacher um den Turniersieg zu bringen. Doch die Flammersfelder gingen mit 2:0 in Führung bevor Helmenzen der Anschlusstreffer begann und kurz vor Schluss ein umstrittener Neunmeter den Ausgleich, damit für Helmenzen den zweiten Platz brachte und Ariana auf Platz drei rückte.

Die Spielergebnisse: Biercelona – Helmenzen 1:3; Birnbach – Flammersfeld 0:0; Hasselbach – Wölmersen 0:1; Bellersheim – Biercelona 0:1; Helmenzen – Birnbach 0:0; Flammersfeld – Hasselbach 0:1; Wölmersen – Bellersheim 0:0; Biercelona – Birnbach 0:3; Hasselbach – Helmenzen 0:1; Bellersheim – Flammersfeld 0:3; Wölmersen – Biercelona 3:0; Birnbach – Hasselbach 2:1; Helmenzen – Bellersheim 0:0; Flammersfeld – Wölmersen 0:0; Biercelona – Hasselbach 1:0; Bellersheim – Birnbach 0:0; Wölmersen – Helmenzen 0:0; Flammersfeld – Biercelona 1:0; Hasselbach – Bellersheim 1:1; Birnbach – Wölmersen 1:0; Helmenzen – Flammersfeld 2:2.

Zu später Stunde nahmen die Turnierteilnehmer Urkunden, Preise und Pokale aus den Händen der Gebrüder Julian und Constantin Redel und Manuel Hickmann entgegen. (wwa) Fotos: Wachow